Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

Die 4 C

Schliff (Cut)

Der Schliff ist der wichtigste Faktor für die Schönheit eines Brillanten. Durch ihn erhält der Diamant sein einzigartiges Lichtspiel, das Feuer und die Brillanz. Das Besondere am Schliff: Hier entscheidet die Arbeit, Sorgfalt und das Können des Menschen über das unvergleichliche Erscheinungsbild eines perfekten Naturproduktes. Der Mensch ist es, der der Natur im wahrsten Sinne des Wortes den letzten – und entscheidenden – Schliff gibt!

Farbe (Color)

Die Farbe eines Diamanten zielt eigentlich auf dessen Farblosigkeit ab: Je transparenter ein Diamant ist, desto seltener und damit wertvoller ist er. Zu den begehrtesten Diamantfarben im Schmuck gehören "Top Wesselton" (F-G) sowie "Wesselton" (H). Obwohl die höchsten Farbgrade auch die höchsten Preise erzielen, bevorzugen viele Diamantliebhaber etwas wärmere Farbtöne.

Reinheit (Clarity)

Fast alle Diamanten haben Einschlüsse. Allerdings sind diese meist mikroskopisch klein und kaum zu sehen. Bewertungsgrundlage ist hier die 10-fach vergrößernde Lupe: Ein lupenreiner Diamant hat keine Einschlüsse, die unter der 10-facher Vergrößerung. Erst ab dem Reinheitsgrad "SI" können vereinzelt Einschlüsse zu sehen sein.

Karat (Carat)

Das Gewicht eines Diamanten wird in Karat ausgedrückt. Dabei entspricht ein Karat 0,2 Gramm. Nur nach der Karatzahl lässt sich jedoch nicht auf die Größe des Brillanten schließen.<br>Bei einem exzellenten Schliff verliert der Stein bis zu 60% seines ursprünglichen Rohgewichts. Entsprechend versucht der Diamantschleifer möglichst viel Gewicht zu erhalten. Dies geht allerdings nur durch einen Kompromiss im Schliffgrad.