Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

Weißgold

Einer der beliebtesten Goldlegierungen ist Weissgold. Dabei werden dem gelbfarbenen Gold Materialien wie Silber und Palladium beigefügt um den ursprünglichen Farbton zu neutralisieren. Früher wurde hier auch Nickel verwendet, was allerdings mittlerweile aufgrund einer EU Richtlinie wegen Allergiegefahr nicht mehr möglich ist. Zusätzlich werden weissgoldene Ringe rhodiniert. Rhodinieren ist eine Form der Veredelung durch das Überziehen des Schmuckstücks mit einer Rhodiumschicht.  Zum einen verbessert das den Schutz und die Widerstandsfähigkeit des Ringes, zum anderen erhält er dadurch den finalen silbrig schimmernden Farbton.


Weissgoldene Diamantringe kaufen

jeweils mit 4, 5 oder 6 Krappen.
                    
Zu unseren Diamantringen in 750er Weißgold

Vorteile von Weissgold

  • oxidiert nicht wie Silber
  • beeinflusst die Farbe des Diamanten nicht wie Gelbgold
  • gilt als elegantes Understatement ähnlich wie Platin
  • günstiger als Platin
  • Diamant Agentur verkauft 750er Weißgold mit einem Palladiumanteil von 14%

Geschichte von Weissgold

Auch wenn heutzutage Weißgold das beliebteste Material in der Schmuckverarbeitung ist, so ist es vergleichsweise neu: Die ersten Goldfunde stammen von vor über 6000 Jahren. Weißgold wird allerdings erst seit Anfang des 20. Jahrhundert hergestellt.