Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

Edelmetalle

Was passt zu Ihnen?

Welche Goldfarbe sollten Sie wählen? Was passt am besten? 7 von 10 Goldringen werden heutzutage in Weissgold gekauft. Reines Gold in seinem natürlichen Zustand ist für die Verarbeitung im Schmuck zu weich. Ein Goldring oder eine Goldkette aus purem Gold würde leicht zerkratzen und sich schnell abnutzen. Deshalb mischt man Feingold bis zu einem gewissen Prozentsatz mit anderen Metallen. Dies nennt man Legierung.

Unser Standard ist die höchste Goldlegierung im Schmuckbereich in Deutschland: 18 Karat.

Goldschmucklegierungen - 18 Karat oder 750?

Die meisten Schmuckstücke tragen eine dreistellige Zahl, die sogenannte Punzierung. Dieser Stempel im Gold nennt die Legierung, also den prozentualen Anteil von Feingold im Schmuckstück. In 750er Gold beispielsweise sind von 1000 Teilen 750 Feingold, d.h. 75% des Materials sind pures Gold. Genauso verhält es sich mit den Punzierungen 333 und 585: Hier sind jeweils 33% bzw. 58,5% Feingoldgehalt in der Goldlegierung.

Oft finden sich auch folgende Bezeichnungen eingraviert im Gold: 8kt, 14kt oder 18k Karat (K18) in Varianten auch als 14 oder 18 C. Diese beziehen sich auf das metrische Karat, das bis heute den Feinanteil des Goldes angibt. Dabei gilt die Relation von 24 Teilen des Ganzen: 18 Karat Gold bedeutet einen Anteil von 18 an 24, also 75%. Genauso ist 8 Karat im Verhältnis von 24 zu sehen und entspricht 8/24 = 333 = 0,333% und 14 Karat 58,5% (14/24).

 






Diamantring Weissgold


Fast 70% aller Schmuckliebhaber tragen Weißgold. Es hat viele Vorteile: Weissgold oxidiert beispielsweise nicht wie Silber und beeinflusst nicht die Farbe des Diamanten wie Gelbgold. Weissgold gilt als elegantes Understatement ähnlich wie Platin.

Mehr dazu

Diamantring Gelbgold


Schmuck ist zum Schmücken da - die besondere Farbe des gelben Edelmetalls wird seit Jahrtausenden geschätzt. Ein Symbol für Luxus, Reichtum und Seltenheit ist Goldschmuck seit jeher. In allen Kulturen wird dem begrenzt verfügbaren, korrisionsbeständigem Material eine besondere Bedeutung zugemessen.

Mehr dazu

Diamantring Roségold


Mit Roségold Akzente setzen. Die moderne Variante von Gold bekommt die Farbtönung durch Beimischung von Kupfer. Rot- bzw. Roségold ist eine gute Möglichkeit seinen eigenen Weg zu gehen. .

Mehr dazu

Diamantring Platin


Reiner, härter und seltener als Gold ist Platin. Die Bearbeitung ist allerdings aufwendiger und dadurch wird das Material im Vergleich teurer. Ähnlich wie Weissgold läuft Platin nicht an und beeinflusst auch nicht die Farbe des Diamanten.

Mehr dazu